Deutsch
English
Français
Español
Polski

Unsere Luft-Filter schützen vor Druckschlägen

Unsere Systeme schützen vor Druckschlägen
Unsere Systeme schützen vor Druckschlägen

Bei Hochgeschwindigkeitszügen kommt es bei Tunnelfahrten und Gegenverkehr zu starken Schwankungen des Umgebungsdrucks, die bis zu +- 10.000 Pa erreichen können. Diese Druckschläge würden durch die Frischluft- und Abluftkanäle der Klimaanlagen in das Innere der druckertüchtigten Schienenfahrzeuge gelangen. Treten Druckunterschiede im Fahrzeuginneren auf, führt dies beim Menschen in den Ohren zu sehr unangenehmen Druckgefühlen. Druckschutzsysteme bestehen aus einem pneumatisch betätigten druckdichten Verschluss und einer elektronischen Differenzdruckmessung, welche die Druckschwankung messtechnisch erfasst und bei der Überschreitung von Grenzwerten das Signal an die Pneumatik zum Schließen der Mechanik gibt.

Die Druckschutzsysteme von Krapf & Lex basieren auf 15 Jahren Erfahrung und zeichnen sich insbesondere aus durch:

 -       minimalen Platzbedarf

 -       sehr niedrigen Druckverlust

 -       störungsfreien Betrieb

 -       sehr geringen Wartungsaufwand.

Druckschutzsysteme von Krapf & Lex gewährleisten bei hohen Geschwindigkeiten stets zuverlässig einen sehr hohen Komfort für Passagiere und Zugpersonal. Der Transrapid, der ICE3 in Deutschland, der Railjet in Österreich und die TRAXX Lokomotiven von Bombardier sind unsere bekanntesten Referenzen.